Ebit

In unserem Themenverzeichnis finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Ebit. Die Artikel sind nach Relevanz sortiert und bieten Ihnen somit einen kompletten Überblick über alle Nachrichten und Galerien. Sollten Sie nach einem bestimmten Thema in Verbindung mit "Ebit" suchen oder sollte sich Ihre Suche auf einen bestimmten Zeitraum oder Artikeltyp beziehen, dann benutzen Sie bitte unsere interne Suche: Ebit

Artikel zum Thema

Unternehmen

Kaufhof verliert Umsatz, steigert Betriebsgewinn

Die Kölner Galeria <a href="http://www.galeria-kaufhof.de/sales/aktionen/catdetail.asp" target="_blank">Kaufhof</a> hat im Geschäftsjahr 2008 Umsatz verloren, konnte aber „durch die konsequente Umsetzung der Trading up-Strategie" das Ebit das vierte Jahr in Folge steigern. Während der Umsatz im „äußerst schwierigen Marktumfeld, insbesondere im Bereich Textilien" um 1,1% auf 3,5 Mrd. Euro zurückging, wuchs das Ebit um 5,8% auf 113 Mill. Euro.  „Im Bereich Textil entwickelte sich Galeria Kaufhof besser als der Markt", erklärte der Düsseldorfer Handelskonzern <a href="http://www.metrogroup.de" target="_blank">Metro</a> bei Vorlage der Jahreszahlen, ohne konkreter auf die Warenhaustochter einzugehen.#ZZ#Der Umsatz des gesamten Metro-Konzerns, bereinigt um nicht fortgeführte Aktivitäten wie die im Februar 2009 an den Beteiligungsfonds Bluo abgegebenen 120 <a href="http://www.adlermode.com/" target="_blank">Adler</a>-Märkte mit einem Erlös von 0,5 Mrd. Euro, stieg im vergangenen Jahr um 5,8% auf 68 Mrd. Euro. „In einem deutlich schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld haben wir unsere Prognose für das Jahr 2008 voll erfüllt. Das haben nur wenige Unternehmen erreicht", erklärt der Metro-Vorstandsvorsitzende Eckhard Cordes. #ZZ#Dabei entwickelten sich die Auslandserlöse der Metro-Gruppe besser als der Deutschland-Umsatz, der 2% auf 26,7 Mrd. Euro zulegte. Außerhalb Deutschlands stieg der Konzernumsatz um 8,4% auf 41,3 Mrd. Euro und erreichte mit einem Umsatzanteil von 60,8% einen Rekordwert. Mit einem Plus von 15,3% auf 18,1 Mrd. Euro sind die Erlöse in Osteuropa besonders deutlich gewachsen. Das Ebit vor Sonderfaktoren, wozu ein Einmalaufwand von 237 Mill. Euro für die Straffung des Real-Ladennetzes gezählt wird, legte um 7,1% auf 2,2 Mrd. Euro zu. #ZZ#Die selektive Expansion im Ausland soll im Jahr 2009 fortgesetzt werden. So wird Media-Saturn künftig auch außerhalb Europas expandieren. Für den Markteintritt in China hat Metro eine Absichtserklärung für ein Joint Venture mit dem Elektronik- und Computerhersteller Foxconn Technology Group unterzeichnet. Der erste chinesische Media Markt soll 2010 in der Region Shanghai starten.#ZZ#Das erste Quartal 2009 zeige einen guten Geschäftsverlauf, so dass der Konzern von einem währungs- und um Kalendereffekte bereinigten Umsatz in Vorjahreshöhe ausgeht. Für das gesamte Geschäftsjahr 2009 wollen die Düsseldorfer vor dem Hintergrund der schwierigen weltwirtschaftlichen Entwicklung keine Prognose abgeben. Mittelfristig werde jedoch ein Umsatzwachstum von 6% jährlich angestrebt, das Ebit solle um über 8% steigen. »

Unternehmen

Ahlers wächst in Osteuropa um 16%

Die Herforder <a href="http://www.ahlers-ag.com/" target="_blank">Ahlers</a> AG profitiert von ihren Exportgeschäften. Im Geschäftsjahr 2007/08 (30.11.) legte das Unternehmen vor allem in Mittel- und Osteuropa zu, dort seien die Umsätze um 16% gestiegen. Insgesamt liegt der Exportanteil des Jeans- und Männermode-Spezialisten bei rund 49%. Weiterer Umsatztreiber ist der Premiumbereich. Mit 47% Anteil und einem Umsatzplus von über 11% auf 126 Mill. Euro erwirtschaftete das Premium-Segment mit den Marken <a href="http://www.pierrecardin.com/" target="_blank">Pierre Cardin</a>, <a href="http://www.ottokern.de/" target="_blank">Otto Kern</a> und <a href="http://www.baldessarini.com/" target="_blank">Baldessarini</a> den Löwenanteil. Pierre Cardin legte um 12% zu, Otto Kern schaffte ein Plus von 17%, Baldessarini blieb auf Vorjahresniveau. Profitabel arbeitet allerdings nur Pierre Cardin. Insgesamt sank das Ebit in diesem Segment von 2,5 auf 1,3 Mill. Euro.#ZZ#Das Segment Jeans & Workwear wuchs nur um 0,3% auf 70 Mill. Euro und schaffte ein Pari beim Ebit (8,7 Mill. Euro). Dabei hätten sich die Marken <a href="http://www.pioneer-jeans.com/" target="_blank">Pioneer</a> und <a href="http://www.pionier-workwear.com/">Pionier Workwear</a> positiv entwickelt. <a href="http://www.gintonic.de/" target="_blank">Gin Tonic</a>, die Outfitmarke für Männer und Frauen, und die Hemden- und Jackenmarke Jupiter sind in dem Segment Men & Sportswear zusammengefasst, das einen Erlösrückgang von 6,3% auf 72 Mill. Euro erzielt hat. Das Ebit betrug minus 2,1 Mill. Euro nach minus 1,4 Mill. Euro im Vorjahr. #ZZ#Insgesamt konnte der Umsatz der Ahlers AG im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3,2% auf 268 Mill. Euro gesteigert werden. Der Ertrag des Konzerns war von 9,7 auf 0,3 Mill. Euro abgerutscht. »

Bildergalerien

Verwandte Themen