Seefeld

In unserem Themenverzeichnis finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Seefeld. Die Artikel sind nach Relevanz sortiert und bieten Ihnen somit einen kompletten Überblick über alle Nachrichten und Galerien. Sollten Sie nach einem bestimmten Thema in Verbindung mit "Seefeld" suchen oder sollte sich Ihre Suche auf einen bestimmten Zeitraum oder Artikeltyp beziehen, dann benutzen Sie bitte unsere interne Suche: Seefeld

Artikel zum Thema

Unternehmen

Codello

Verwaschene Polka-Dots auf Seide, Wolltroddeln am Rand. Ikat-Drucke mit hunderten von kleinen Goldplättchen drumherum. Seiden-Mousseline-Tücher mit Wollquasten dran – was im vergangenen Jahr das Palästinenser-Tuch war, wird jetzt zum „Desert-Scarf“. Diese Teile haben nichts mehr gemein mit dem herkömmlichen 90x90-Tuch. Codello, Seefeld, befindet sich auf einem ganz anderen Weg. Der heißt zum einen: Trend. „Heute zeigen wir den internationalen Einkäufern, wohin die modische Reise geht“, sagt Geschäftsführer Michael Schnabl. Das sind Japaner, Amerikaner, die großen Häuser Frankreichs genauso wie Reischmann in Ravensburg als Beispiel dafür, dass sich der gehobene Modehandel zunehmend für Codello öffnet. Denn der Weg heißt auch Trading-up. „Heute arbeiten wir mit Kunden zusammen, die wir vor fünf Jahren noch niemals erreicht hätten“, so Schnabl. Nicht zuletzt Rinaldo Codello repräsentiert diese Bewegung: die trendy, anspruchsvolle Männer-Linie für modische Männer zeigt wird separat vertrieben an Häuser wie Abseits in Stuttgart, Off & Co in München, Mientus und Quartier 206 in Berlin. Von hochmodische Loop-Scarfs in Grobstrick und Taschen – Highlight ist ein Weekender aus schwerem Rindsleder für 399 Euro VK –, coole Lederhandschuhe, lässige Dreieckstücher aus reinem Cashmere – etliches aus dieser Linie könnte auch Frauen gefallen. „Wir wollen uns eine Trendleader-Position erarbeiten“, so Schnabl. Dank der annähernd 150 Codello-Flächen lässt sich dieses Pfund auch immer leichter ausspielen. »

Bildergalerien

Verwandte Themen